Suche

 

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Aktuell

Ja, das kann man.
Denn noch vor dem ordentlichen Design des Arbeitsblatts...
Gambetti - 11. Feb, 21:39
Ein Glück, dass...
Ich habe gerade mal die gültigen Richtlinien dafür...
elavion - 5. Feb, 16:45
Was man vielleicht hätte...
Wie interessant, dass sich mancher von allein entlarvt,...
elavion - 7. Jun, 01:29
scheint funktioniert...
scheint funktioniert zu haben...
oni-chan - 21. Sep, 13:13
Versuch eines Beitrages...
Sieht dann so aus.
elavion - 21. Sep, 12:16
Letzte Nachricht aus...
Ich Schalte den Router jetzt ab...
elavion - 29. Jul, 17:11

Diese Woche um die Ohren

Archiv

Dezember 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 

Status

Online seit 4176 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 13. Okt, 13:24

My 2 cents

Willste nicht ne Karriere...
Willste nicht ne Karriere bei den (amerikanischen)...
stueckwerk - 30. Mrz, 10:00
Sehr schönes Feuerwerk....
Sehr schönes Feuerwerk. Is ja wie beim NiederCer...
cilli - 13. Aug, 13:09
re
Keine Ahnung was mit dem Button ist. Und die Farbe...
unilavion - 4. Aug, 13:39

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB

Sonntag, 5. Februar 2012

Ein Glück, dass Lehrer in der Steinzeit leben - und das soll auch mal schön so bleiben

Ich habe gerade mal die gültigen Richtlinien dafür gelesen, was man als Lehrer alles wie kopieren darf und was nicht:
Prinzipiell sind die Regelungen nachvollziehbar. Bis 12% eines (Lehrwerkes) bzw. max 20 Seiten (egal welche Obergrenze zuerst erreicht ist) dürfen kopiert werden.
Dazu zählen auch Noten etc. Bilder können beliebig kopiert werden. Jede Kopie hat mit Quelle versehen zu werden (Titel, Verfasser, Verlag). Bis dahin alles verständlich und in Ordnung.
Aber dann: "Zulässig sind nur analoge Kopien. Die digitale Speicherung und ein digitales Verteilen von Kopien ist nicht gestattet"
So, während ich das mit dem Digitalen Verteilen noch verstehen kann nochmal im Klartext. Ich DARF als Lehrer NICHT
- einzelne Inhalte (Texte, Bilder) scannen und auf einem Arbeitsblatt neu Arrangieren oder mit anderen Inhalten kombinieren.
- Quellen digital einfügen
- Bilder, Grafiken oder Tabellen scannen und über Beamer an die Wand werfen (explizit aufgeführt),
während ich eine analog erzeugte Folie natürlich nutzen darf
Das heißt de Facto, um das gewünschte Ziel zu erreichen, darf ich meinen Schülern kein ordentlich designtes Arbeitsblatt vorlegen, sondern eine fleckige Schere+Klebestift-Kopie, deren Qualität schon durch weitere mechanische Zwischenschritte (Vergrößerung/Verkleinerung von Grafiken) gelitten hat.

Kann man das wirklich wollen?

Dienstag, 7. Juni 2011

Was man vielleicht hätte nicht sagen und schon gar nicht zitieren sollen...

Wie interessant, dass sich mancher von allein entlarvt, ohne dass man viel nachhelfen muss (ohne jetzt übermäßig was gegen den guten Herrn zu haben):


Wiglaf Droste:

Am 14. Mai starb Michael John, der die Erfurter Herbstlese erfand und dann auch noch die Erfurter Frühlingslese organisierte. Ich freute mich immer, von ihm eingeladen zu werden, und ich weiß noch genau, was er bei unserer letzten Begegnung am 27.März zu mir sagte:

»Man kann gegen die DDR eine Menge sagen, aber diese penetranten Christen hat sie gut in Schach gehalten und zurückgedrängt.

Und aus Rache dafür sitzt hier seit 1989/90 auf jedem zweiten Stuhl ein Christ, hat von nichts eine Ahnung, redet aber überall mit, will bestimmen und nervt.«

Quelle: http://www.jungewelt.de/2011/06-03/011.php vorletzter Absatz


Ach es ist wirklich Schade ... grade hier im Osten. Da hatten wir schon 57 Jahre lang Regierungen, die ihr bestes Getan haben, um das Christentum auszurotten und es sind immer noch welche übrig ... welch eine Schande aber der nächste weise Herrscher kommt bestimmt...

Wobei, vielleicht geht bis dahin ja mal wieder die Welt unter

Dienstag, 21. September 2010

Versuch eines Beitrages Via e-mail

Sieht dann so aus.

Donnerstag, 29. Juli 2010

Letzte Nachricht aus der alten Wohnung

Ich Schalte den Router jetzt ab...

Donnerstag, 17. Juni 2010

Stadtfest Ostritz

Hier zunächst ein paar Bilder:
http://www.dropbox.com/gallery/3665741/1/stadtfest?h=5aca0d

Dienstag, 2. März 2010

Kässmann

Image2

Sonntag, 19. April 2009

Glück und Unglück - Oder warum verperrt ein Staubsauger das Bad?

Lang lang ists her, dass ich hier zuletzt schrieb. Jaja wirklich lang. Mein akademisches Leben hat mich inzwischen in Semester Nummer 8 gebracht. die letzte Zwischenprüfung ist endlich erledigt und ich besuche in diesem Semester vereinzelt sogar interessante Seminare. Das Zeitpensum sit dafür auch voll. Und leider ist es nach wie vor so, dass mir das durch und durch anstrengende und wenige interessante griechisch (wenn auch in netter Gesellschaft) meine Zeit stiehlt und den ansonsten interessanten Uni-Alltag verleidet, da einfach Zeit und Kraft für andere Sachen fehlen.

Aber zurück zum eigentlichen Grund des Beitrags. Dieses Wochenende war eine Katastrophe. Oder zumindest etwas ähnliches. Es fing damit an, dass ich mich am Freitag beim Aufräumen, nur mit hilfe meines rechten Daumennagels derart verletzt habe, dass an meiner linken Hand ein Stück haut fehlt, was sich jetzt beim Abwaschen recht unangenehm bemerkbar macht. Samstags kam es dann dazu, dass mein Rechner, während ich grade eine Live Sendung von Tim McMillan hörte, die Hufe hoch machte. Scheinbar für die Ewigkeit. Der Bootvorgang antwortet nur noch mit, "Datenträger nicht lesbar".
Ansich nicht so tragisch, ein neuer Laptop war abzusehen. Aber meine Daten der letzten Wochen sind halt auch hin. Etliche aufgenommene Hörspiele - naja ok nicht weiter tragisch. Aber auch ein Uni-Protokoll was ich noch nicht abgeschickt hatte, die Korrekturen meienr Hausarbeit (und ansich auch diese selber, aber die existiert noch auf Papier, und soweit ich hoffen kann, auch noch auf einigen fremden Rechnern). Naja, und dann wohl auch noch so einige Dinge, an die ich mich jetzt nich erinnern kann. Diverse Fotos eben, u.a. von Cillis und Marias Besuch in Süddeutschland....
Aber das lässt sich vielleicht noch einiges von den Kameras recovern. Hofft man.

Heute früh dann das nächste. Cilli rief mich in den Flur um mir zu zeigen, dass die Badtür nichtmehr aufgeht. Nun, sowas hatten wir schon mal. Damals war die metallene Ablage von der Tür abgefallen und hatte sich verkeilt. diese hing aber nun schon nicht mehr da. Diesmal war es der Staubsauger, der hinter der Waschmaschine nach vorn vor die Tür gefallen war und da fest klemmt. Nach langen Versuchen meinerseits, die Lages feinmechanisch durch den 1cm Türschlitz zu lösen, hat dann Cilli weniger subtil die Variante der brachialen Gewalt angewandt und damit Erfolg gehabt.
So... das reicht jetzt erstmal, muss shcließlich noch weiter nach nem neuen Laptop suchen.
So weit, Christian.


P.S. Schonmal versucht, was passsiert, wenn man nen Teller auf ner heißen Herdplatte stehen lässt?

Donnerstag, 26. Juni 2008

Essen, Süchte, Lüste, Nerven, Kaffee der umfällt

Hallo Welt ! (höhö, cool, das funktioniert, ich kann was)
… ähm.
Ja also das bloggen scheint ja im Freundeskreis mittlerweile außer Mode zu sein. Nun… Ich hab da meist auch keine Lust drauf, aber irgendwie… also jetzt grade… dann schon.
Hmm ja ich muss auch grade 15 Minuten füllen, bis meine Liebste das Essen fertig bereitet hat, nur… na ja es wird dann wohl wieder nicht bei den 15 Minuten bleiben. Aber Studenten haben ja Zeit? Oder? Ach klar, so sagt man doch. Ich will diesmal auch nicht wieder über den 3. Fehlversuch zur Päd-ZP anzutreten jammern, oder wie viel ich in den nächsten Wochen zu tun habe… das wiederholt sich doch eh nur und langweilt, nicht wahr? Was sich im Übrigen auch wiederholt, ist Trassenheide. In Trassenheide, das wissen so einige, gibt es einen schönen Zeltplatz (hier sollte jetzt ein Link stehen).
Ahja, hier isser Dort werden Cilli und ich den Anfang und Ende unseres diesjährigen, wohl etwas kurzen, Urlaubes verbringen. Zwischendurch hat die Platzleitung keinen Platz … da ziehen wir ein paar Kilometer um für 3 Nächte oder so. Keine Ahnung, Cilli hat das gebucht und geplant. Ist nämlich ne ganz schön tolle Cilli. Sechs Zeltplätze später gabs also noch was. Na ja ist alles nich so einfach in der Saison was für in 2 Wochen buchen zu wollen. Andererseits, ein kleines Zelt? Klar hätte man auch einfach so hingehen können, aber na ja, der Deutsch strebt ja neuerdings nach Sicherheit. Müssen wir eigentlich für den nächsten unpopulären Gesetzesvorschlag schon eine schwarze jüdische Frau suchen, oder reicht ein Rollstuhl (noch) aus. Na ja vielleicht demnächst wenigstens Frau im Rollsuhl, man muss sich ja steigern. Zum Thema Sicherheit und Freiheit empfehle ich übrigens auch die DLF-Serie zum Thema Freiheit (den RSS-Feed finden die, die wissen, was eins RSS-Feed ist auch von alleine, unter D-Radio Essay und Diskurs). Den Direktlink zum Thema Sicherheit sponsere ich aber.
So das ist er:
Bin ich nicht ein Guter? Um mal zum eigentlichen Thema dieses Blogeintrags zu kommen (welches an sich nicht Sicherheit lautet, und auch nicht Chaos wie man vermuten könnte)… Ich bin süchtig! Ok, wer mich das letzte mal vor 2-3 Wochen gesehen, meint sicherlich, ahja, alles klar, ich weiß bescheid. Aber Nein! Ich spreche hier nicht mehr von „Beyond the Sword“. Das habe ich mittlerweile, erfolgreich überwunden. Spielt ja auch keine mit mir (was gut ist). Außerdem kam die EM dazwischen. Da fällt mir ein. FIII-NAAAAA-LE O-OHO. Bloß gut das Lahm weniger lame ist als Lames (wer den jetzt noch versteht wohnt vermutlich in Dresden). Achso… Sucht, darum gings. Ja ich habe mir auch bei Civ IV zum Ende hin selbst sorgen gemacht, aber das ist wie gesagt, erstmal vorbei. Nein, ich spreche von DSA. Draußen scheint die Sonne, ich bin sogar fast permanent draußen (hehe, Netzwerkkabel runter in den Garten gelegt), und dann denkt man an das Jahr 2001 als sich Christoph Herbig , Maria Pruß, Matthias Rönsch und Christian Schreiber in einem Gartenpavillion niederließen um Papier anzukokeln und wirres Zeug zu Schwafeln. Matthias wurde damals schon nach einem Tag oder so durch Alexander und Johannes Ebermann ersetzt. Und da ist dann diese Sucht ausgebrochen, welche immer mal wieder in die Bereiche des Unterbewussten abzutauchen um anschließend umso heftiger zurückzukehren. Was Prügelrollenspielen wie Diablo (II) , und Onlinerollenspiele mit massenweisen psychotischen Mitspielern (UO) auch lange Zeit ihren Reiz ausübten, gingen ihre Phasen vorbei (wenn auch nach partiell zu langer Zeit). Das Papier-Lese-Erzähl-(inzwischen auch Rechen)-Rollenspiel jedoch blieb. Das Erzählen wich vorübergehend dem Lesen, das Lesen dem Rechnen, das Rechnen wieder das Lesen, und nach umfangreicher Genese sind wir nun wieder beim Erzählen angelangt. Das hoffen wir wenigstens. Im Gegensatz zu (DEM HANNES) und DEM HAGEN ist es mir sogar gelungen meine Liebste zum Rollenspielen zu animieren. …. …. …. Zum Aventurischen Papier&Stift&Würfel-Rollenspiel natürlich. Oh ich muss erstmal essen gehen,
bis gleich, ne?
……………………
……………………..
……………………
……………………………..
….
………….
…………………
14:54: … oh das is ja noch ein offenes Fenster. Punkte? Ahja richtig, alles klar.
Öhm, nee, also ich war nich so lange essen, ganz im Gegenteil. Ich hab Nerven gelassen. Wo? Im Telefon! Eigentlich müsste ich jetzt mit dem Telefonanruf heute morgen halb 7 anfangen. Wo ich zwischendurch abgelegt und für 10 Minuten vergessen wurde. Grausam oder? Jemanden mit weniger ausgeprägten Selbstbewusstsein hätte so was in den Suizid treiben können. Ich jedoch habe durchaus Selbstbewusstsein. Durch den latenten Schmerz im Halsbereich werde ich mir pausenlos meiner eigenen körperlichen Existenz bewusst. Wie, was Halsbereich? Nee, ich erklär das jetzt nich näher. Aber HÜR kannste gucken. Da fällt mir ein, der Kroetentunnel frisst heute keine *.html Dateien. Jpeg geht seltsamerweise. Das is auch nich normal, aber wer ist das schon. Und warum sollte man das nicht auch mal nem ftp-server zugestehen. Ach die frage warum ich Nerven gelassen habe ist noch nicht beantwortet worden? Ja du hast du recht mein(e) Klein(e). Also der Nervenverlust hat zu tun mit dem Schulabschlussfest und mit einem mir eigentlich lieben Menschen, der mit mir die Wohnung teilt. Namen nenne ich aus Personenschutzgründen lieber nicht.
Sollte es in dem Blogeintrag nicht ursprünglich um DSA gehen? Naja dies ursprüngliche Intention habe ich jetzt beinahe aufgegeben. Fest steht, dass von einer recht großen Ursprungsgruppe nur noch 2 verblieben sind die irgendwo im bornischen Winter stecken, um ab 4.8. wieder daraus zu entkommen trachten. Verstärkung wird noch gesucht. Ausgefüllte Bewerbungen bitte an die einschlägigen Adressen

Teilnehmer
Hagen
Cilli
Florian
Herb?
Dominik?
Pesch?
Steffen?
Katrin
Deckname Fraktion Waldwichtel?

Ich glaube der Rechner muss jetzt aus,
ich bekomme gleich nen Sonnenstich. Und die Tastatur glüht, und das nicht etwas weil ich so feurig tippen würde.
Machts mal gut, lasst euch nicht unterkriegen.

P.S. Und nicht vergessen, wer nicht spurt den holt der Schäuble.

Irland
Jahresende 06
KritikKritikKritik
Mutabor
Pre-Uni
Schule
SS 08
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren